Freitag, 28. Februar 2014

Der erste Quilt | Teil III

Nachdem der gelbe Rand um die Zipper genäht sind folgt noch ein weitere grüner Rand von 10 cm breite. Erst habe ich die beiden Längsstreifen und dann die beiden Querstreifen angenäht.



Danach folgt das Quilt Sandwich aus Rückwand, Volumenvlies und dem Patchwork Top. Die drei Lagen mit Sprühkleber für Stoffe zusammen fixiert und ab zur Nähmaschinen zum Quilten. 


Ich habe natürlich das Freihand-Quilten vorher an Stoffresten ausprobiert, um ein Gefühl dafür zu bekommen und auch die Nähmaschine richtig einzustellen.


Als Quilt-Muster hatte ich mir den Stipple ausgesucht, da es kein fest vorgeschriebenes Muster, sondern nur fließend laufenden Schlangenlinien. Die ersten cm sahen gar nicht mal schlecht aus. :)


Otto konnte ich nur mit Mühe und Not fern halten, der Quilt war einfach unwiderstehlich für Ihn. (Notiz an mich selbst. In Zukunft erst der Katzenquilt und dann der Babyquilt. Tsk.)



Und so sieht dann das fertig gequiltete Produkt aus. Eine Stunde und 40 Minuten habe ich gebraucht. Das fand ich nicht schlecht. Ich hätte echt vermutet, dass es länger dauert. Von oben ist er echt schön geworden, von unten ist an manchen Stellen leider der Stoff ein wenig verrutscht. Jetzt noch den überschüssigen Stoff und das Vlies mit dem Rollschneider entfernen und weiter geht es mit dem Binding.

Verwendeter Stoff: "Moire mintgrün" von Buttinette

Keine Kommentare:

Kommentar posten